Erfolgsgeschichten

Neuer Buchhalter auf der Nordseeinsel Juist

In 2 Tagen durch Ostfriesland

Durch einen persönlichen Kontakt unseres Integrationsmoderators haben wir die Information erhalten, dass die Jugendbildungsstätte auf der ostfriesischen Nordseeinsel Juist einen Buchhalter sucht. Dieser sollte über gute Deutschkenntnisse verfügen und wurde per sofort gesucht, da der bisherige Buchhalter eine andere Anstellung auf dem Festland angenommen hatte.

Wir betreuen seit einigen Monaten unsere Klienten Ahmed K. aus Syrien, der einen anerkannten Abschluss im Bereich Banking & Finance und wertvolle Berufserfahrung im Ausland vorzuweisen hat. Sprachlich war er seinerzeit auf einem sehr guten B2-Niveau, ledig und umzugsbereit.

Das erste Kennenlernen mit dem Arbeitgeber fand im Februar 2018 in einem Cafe beim Flugplatz in Westerstede, gemeinsam mit unserer betreuenden Integrationsberaterin, statt. Nach dem sich beide Seiten als äußerst sympathisch empfunden haben, ging es mit einem einmotorigen Flieger auf die Insel. Nach der Ankunft wurden dem Klienten die Büroräumlichkeiten und die Kollegen vorgestellt. Im Anschluss folgte ein 2stündiges Hospitieren. Unsere Integrationsberaterin war während der gesamten Zeit mit anwesend und stellte dadurch, dass im Rahmen des Beratungsprozesses immer auch eine Typeinschätzung erfolgt, fest, dass Ahmed K. sich überfordert fühlte. In einem anschließenden Einzelgespräch wurden dem Klienten Ängste genommen, Chancen aufgezeigt und erläutert. Aufgaben werden sukzessive an ihn weitergegeben und das gesamte Team bietet ihm seine Hilfestellung sehr gerne an. Der Klient stimmte nach dem Einzelgespräch einem Kurzzeitpraktikum zur Erprobung zu, äußerte sich aber auch, dass er ohne die Begleitung unserer Integrationsberaterin dieses Angebot womöglich wegen seiner Befürchtungen nicht angenommen hätte. Nur durch das aufgebaute Vertrauensverhältnis war eine offene Kommunikation möglich. Es bestätigt und verdeutlicht den wertvollen und individuellen Betreuungsansatz von "pro:connect".

Aufgrund eines aufziehenden Nebels konnte der Rückflug nicht mehr am Nachmittag angetreten werden und es wurde vom Geschäftsführer der Jugendbildungsstätte eine Übernachtungsmöglichkeit organisiert. Der Weg in den Ort (ca. 4 km entfernt) zu einem Abendessen zu dem der Geschäftsführer eingeladen hatte, stellte sich als nächste Herausforderung dar. Auf der autofreien Insel wurde der Weg mit Leihfahrrädern und geliehenden Mützen und Handschuhen bewältigt. Ahmed K. hatte zwar kurz das Fahrradfahren in Oldenburg geübt, aber nie solche Strecken zurückgelegt. Der Wind, die einsetzende Dunkelheit, der Nebel und der Regen waren eine extreme Herausforderung für ihn. Alle kamen nassgeregnet aber glücklich im Ort in der Gaststätte an. Der erste Härtetest für ein Leben auf einer Insel war gemeistert.

Am nächsten Morgen war der Abflug um 7 Uhr geplant, da für die Integrationsberaterin neue Termine auf dem Festland anstanden. Auf der Insel war dieses Mal klares und schönes Wetter, aber nicht auf dem Festland, da war nun der Nebel und machte eine Landung unmöglich. Die Fährverbindung war bereits abgefahren. So folgte ein langes Warten und zahlreiche Kaffee im Flugtower. Nach 3 Stunden Wartezeit wurde eine Landeerlaubnis für Norddeich erteilt. Am Bahnhof in Norden traf unser Klient einen ehemaligen Kommilitionen aus Syrien wieder. Bei weiteren 1,5 Stunden Zugfahrt nach Oldenburg berichtete dieser, dass er trotz anerkannten Studium in Banking & Finance und ebenfalls mehrere Jahre Berufserfahrung, kaum Chancen hat eine feste Anstellung zu finden. Der Freund bedauerte sehr, dass es "pro:connect" nicht überall gibt.

Die Begleitung unserers Klienten Ahmed K. dauerte von Montag 9 Uhr bis Dienstag 12:30 Uhr. Er betitelte es so: "es war nicht in 80 Tagen um die Welt, sondern in 2 Tagen durch Ostfriesland". Ahmed K. hat einen unbefristeten Anstellungsvertrag und eine Wohnung auf Juist erhalten. Nach nunmehr 5 Monaten ist er weiterhin sehr zufrieden mit seiner Wahl und Chance, die ihm geboten wurde. Wir betreuen ihn und den Arbeitgeber weiterhin, damit die Vermittlung ein Erfolg bleibt. Wir unterstützen bei Missverständnissen und ebnen so den Weg in eine gemeinsame berufliche Zukunft.

Sie sind auf der Suche nach eine/m hochmotivierte/m neuen Mitarbeiter/in oder Sie sind auf der Suche nach einer Ausbildung oder Anstellung?

Melden Sie sich bei uns, wir freuen uns darauf Sie kennen zu lernen!